Beschwerden

Home > Ratgeber > Beschwerden
Zahnfleischschmerzen
Zahnfleischschmerzen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Sie sind stets auf eine Entzündung im Mundraum zurückzuführen – meistens handelt es sich um eine Zahnfleischentzündung, medizinisch auch Gingivitis genannt.
Weiterlesen
Behandlungen
Beschwerden
Implantate
Kosten
Versicherung
Zahnersatz
Zahnfleischschmerzen
Zahnfleischschmerzen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Sie sind stets auf eine Entzündung im Mundraum zurückzuführen – meistens handelt es sich um eine Zahnfleischentzündung, medizinisch auch Gingivitis genannt.
+ Mehr dazu
Zahnfleischrückgang
Geht das Zahnfleisch zurück, ist meistens schon ein längerer entzündlicher Prozess im Gange, der in der Regel mit einer Rötung beginnt und mit Zahnfleischbluten und/oder leichten Schwellungen am Zahnfleisch einhergeht.
+ Mehr dazu
Zahnfleischentzündung
Eine Zahnfleischentzündung, in der Fachsprache Gingivitis genannt, wird in aller Regel durch Bakterien ausgelöst, die sich in der Mundhöhle sammeln.
+ Mehr dazu
Zahnfleischbluten
Auch wenn Zahnfleischbluten meist nicht gefährlich ist, so kann es auf eine Reihe möglicher Erkrankungen hinweisen.
+ Mehr dazu
Geschwollenes Zahnfleisch
Wenn das Zahnfleisch anschwillt, stecken meist harmlose Ursachen dahinter. Dennoch ist es wichtig, mögliche Zahnfleischentzündungen oder andere damit in Verbindung stehende Erkrankungen frühzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln.
+ Mehr dazu
Zahnwurzelentzündung
Wenn Zahnschmerzen auftreten, kann der Auslöser dafür am Zahn zu finden sein oder auch im Inneren. Oftmals ist die Ursache eine Entzündung des Zahnmarks. Diese sogenannte Pulpa ist von hauchfeinen Nervenfasern durchzogen, die bis zum Kieferknochen reichen.
+ Mehr dazu
Zahnstein
Wird der schädliche Zahnbelag, die sogenannte Plaque, auf und zwischen den Zähnen nicht beseitigt, können sich Bakterien darin vermehren.
+ Mehr dazu
Zähneknirschen
Das nächtliche Knirschen, bei dem der Kiefer kaum zur Ruhe kommt, ist in den vergangenen Jahrzehnten langsam aber sicher zu einer Art Volkskrankheit geworden.
+ Mehr dazu
Schiefe Zähne
Dass die Zähne von Natur aus in makelloser Stellung wachsen, ist eher eine Seltenheit. Stattdessen sind Unregelmäßigkeiten und kleinere Fehlstellungen an der Tagesordnung. So, wie kein Mensch einem anderen völlig gleicht, ist auch das Gebiss individuell ganz unterschiedlich.
+ Mehr dazu
Plaque
Mit Plaque wird der Zahnbelag bezeichnet, der sich aus Bestandteilen des Speichels, Nahrungsresten und Bakterien zusammensetzt. Er ist weißlich oder gelblich und lediglich durch eine gründliche Hygiene mit Zahnbürste und Zahnseide zu beseitigen.
+ Mehr dazu
Mundgeruch
Wer unter Halitosis leidet, umgangssprachlich Mundgeruch genannt, redet nicht gerne darüber.
+ Mehr dazu
Lockere Zähne
Wenn das Gefühl auftritt, einer oder mehrere Zähne sitzen nicht fest im Gebiss, so kann das ganz unterschiedliche Ursachen haben.
+ Mehr dazu
Loch im Zahn
Besteht ein Loch im Zahn, bedeutet das, dass ein Zahn von Karies befallen ist. Jedoch entsteht nach einer bakteriellen Infektion mit Karies das Loch nicht sofort, vielmehr handelt es sich um einen Prozess, der solange voranschreitet, wie der Abbauprozess unbehandelt bleibt.
+ Mehr dazu
Gelbe Zähne
Verfärbungen sind nicht direkt ein zahnmedizinisches, sondern vielmehr ein ästhetisches Phänomen, das in aller Regel auf »hausgemachte« Ursachen zurückzuführen ist: Rauchen, viel Kaffee und Tee oder auch unzureichende Mundhygiene sind langfristig verantwortlich für gelbe Zähne.
+ Mehr dazu
Freiliegende Zahnhälse
Freiliegende Zahnhälse entstehen oft unbemerkt über einen längeren Zeitraum: Meistens bemerkt man sie durch die verstärkte Sensibilität bei Einflüssen wie heißen oder kalten Getränken sowie süßen oder sauren Speisen.
+ Mehr dazu
Faule Zähne
Mit dem rein umgangssprachlich verwendeten Begriff »faule Zähne« ist die Kariesinfektion eines Zahns oder mehrerer Zähne gemeint. Der Grund für die Bezeichnung liegt im lateinischen Fachausdruck für Karies: Caries dentium, was übersetzt so viel bedeutet wie Zahnfäule.
+ Mehr dazu
Dicke Backe
Eine geschwollene Wange, umgangssprachlich auch »dicke Backe« genannt, kann viele Ursachen haben: Das Symptom kann einerseits von den Zähnen herrühren, aber auch von Erkrankungen im Hals-Kopf-Bereich.
+ Mehr dazu
Belegte Zunge
Die Zunge hat eine Reihe von wichtigen Funktionen für den Menschen. Beim Essen etwa sorgt sie dafür, dass die Nahrung durch den Mund bewegt und somit zusätzlich zum Kauen auch eingespeichelt wird. Die Zunge gibt jedoch auch Aufschluss über den Gesundheitszustand des Körpers.
+ Mehr dazu
Abgebrochener Zahn
Beim Sport, durch starke Krafteinwirkung oder auch infolge eines Unfalls kann ein Stück vom Zahn oder auch der gesamte Zahn abbrechen. Meistens sind davon unglücklicherweise die gut sichtbaren Schneidezähne betroffen.
+ Mehr dazu
Parodontitis
Erfahren Sie hier, wie eine Parodontitis entsteht, welche Warnsignale auf diese Zahnfleischentzündung hinweisen und wie Sie einer Parodontitis vorbeugen können.
+ Mehr dazu
Karies
Erfahren Sie hier, wie Karies entsteht, welche Symptome auf Karies hinweist und wie Sie Karies vorbeugen können.
+ Mehr dazu
Go to Top