Auszeichnungen


Dr. Dr. med. S. Wunderlich Fokus-Gesundheit: Top-Mediziner (Implantologie) seit 2010

Dr. Dr. med. M. Kaupe Fokus-Gesundheit: Top-Mediziner (Implantologie) seit 2015

Mitgliedschaften


Dr. Dr. med. S. Wunderlich:
Mitglieg der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie (DGMKG) Mitglied des Referates Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie (DGMKG) Mitglied des Referates Parodontologie der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie (DGMKG) Mitglied des Bundes Deutscher Chirurgen (BDC)

Dr. Dr. med. M. Kaupe:
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie (DGMKG) Mitglied des Referates Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie (DGMKG) Geschäftsführer der European Centers for Dental Implantology (ECDI)

Kontakt

Gemeinschaftspraxis Wunderlich und Kaupe

Steinstrasse 20
40212 Düsseldorf

Tel.: (0)211 13 60 933
Fax.: (0)211 13 60 931

Mail: info@koe68.com
Web: koe68.com

ECDI Zentrum Düsseldorf

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – Kö 68

Unsere Privatklinik ist eine Kooperation zweier großer Düsseldorfer Praxen, die auf Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie beziehungsweise auf Implantologie und Parodontologie spezialisiert sind.

Die Konzentration unserer Ärzte liegt auf implantologisch-chirurgischen Leistungen. Dazu gehört die Diagnostik mittels digitaler Volumentomographie. Die nachfolgende prothetische Versorgung übernehmen die überweisenden Zahnärzte, auf Wunsch wird jedoch die Komplettversorgung in enger Zusammenarbeit mit Prothetikern realisiert.

Im an unsere Klinik angegliederten Fortbildungszentrum können Ärzte und Zahnärzte ihr fachliches Know-how zu aktuellen Themen der zahnärztlichen Chirurgie sowie Implantologie und MKG-Chirurgie erweitern.

Ebenfalls angeschlossen ist ein anästhesiologisches Fachärzteteam. So sind in unserer Privatklinik auch komplizierte Eingriffe durchführbar, etwa die Beckenkammtransplantation. Ein Einzel- und ein Doppelzimmer ermöglichen die anschließende stationäre Patientenbetreuung.

Behandlungsspektrum

Operative Zahnentfernung
Operative Zahnfreilegung
Wurzelspitzenresektionen
Zystenentfernungen
Entzündungschirurgie und Notfallbehandlungen
Versorgung bei und nach Unfällen
3D-Diagnostik des Gesichtschädels und der Kiefer
Planung und Einsetzen von Zahnimplantaten
Knochenaufbau mit eigenem Knochen oder Knochenersatzmaterial
Minimalinvasive Verfahren zum Knochenaufbau
Präprothetische Operationen
Kiefergelenksbehandlungen
Schienentherapie bei nichterholsamem Schlaf (‚Schnarchen‘)
Entfernung von Hauttumoren des Gesichtes und des Halses
Rekonstruktion von Gesichtsdefekten
Einsetzen von Implantaten zur Epithesenverankerung
Behandlung von Angstpatienten
Behandlungen in Vollnarkose
Ambulante Operationen
Stationäre Behandlungen
Weitere behandlungen

Publikationen

  1. M. Kaupe, S. Girod: Sinusbodenaugmentation: Indikationen, Techniken und klinische Ergebnisse, Bayerisches Zahnärzteblatt 1997, 36(5):24-27
  2. J. Jackowski, M.Kaupe, C. Benz: Implantatplanung nach Beckenkammtransplantation: Genauigkeit verschiedener Verfahren
    Implantologie 2016; 24 (4):409-415
  3. M. Bonsmann, R. Kettner, S. Wunderlich, P. Reichert : Dentoalveoläre Chirurgie, in: Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Hausamen, et. Al., Springer-Verlag, 2012, ISBN-13 978-3-642-17800-9
  4. Referentenzertifizierung

Weitere publikationen